Konzept


Der Macht MI(N)T-Tag am Berufskolleg Rheine ist eine im im Jahr 2014 ins Leben gerufene Tagesveranstaltung, die sich zum Ziel setzt, für MINT-Berufe bei Betrieben in der Regionen zu werben. Die Aktion wird seitdem einmal im Frühjahr eines jeden Jahres durchgeführt und ist eng mit der jährlich im Sommer stattfindenden Ausbildungsmesse in der Stadthalle Rheine, ausgerichtet von der Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine (EWG), verzahnt.

Für den geplanten Termin, am 23.04.2020 ist die Messe aufgrund des Coronavirus und der daraus resultierenden Handhabung für alle öffentlichen gesellschaftlichen, sportlichen und kulturellen Veranstaltungen im Kreis Steinfurt abgesagt. Der nächste Macht MI(N)T-Tag findet in 2021 statt.

Wie liefen die bisherigen Veranstaltungen ab?

Unter dem Titel Macht MI(N)T – Karriere in technischen Industrieberufen ging am Donnerstag, 2. Mai 2019 in der Zeit von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr die letzte Veranstaltung dieser Art auf dem Gelände des Berufskollegs Rheine des Kreises Steinfurt – konkret im Foyer des Hauptgebäudes und auf dem Schulhof – (Frankenburgstraße 7, 48431 Rheine) an den Start. Bei der sechsten Veranstaltung dieser Art lag erstmalig ein weiterer Schwerpunkt auf Sozial- und Gesundheitsberufe, in deren Branche der Fachkräftemangel ebenfalls evident ist.

In einer Kooperation mehrerer Partner wurden am Berufskolleg Rheine des Kreises Steinfurt an diesem Tag Berufe erlebbar gemacht. Dabei vermittelten in einer Werkstattatmosphäre Auszubildende aus Unternehmen den heutigen Schülerinnen und Schülern und künftigen Auszubildenden praktische Einblicke in verschiedene Berufsbilder. Kleine Mitmachaktionen gehörten ebenso zum Programm wie Informationen zu gewerblich-technischen, IT-Berufen sowie im Bereich Soziales/Gesundheit. Adressaten waren neben den Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Rheine vor allem Schulen (Sekundarstufe I und II) aus der Region in und um Rheine.

Das Besondere daran: Nach dem letztjährigen Erfolg nahmen die teilnehmenden Schulen klassenweise an einer digitalen Schnitzeljagd teil. Jedes Unternehmen stellte eine Frage mit Multiple Choice-Antworten und daraus ergab sich ein Online-Fragebogen, der am Veranstaltungstag per QR-Code auf den Smartphones der Schülerinnen und Schüler abrufbar und auszufüllen war. Zu gewinnen gab es auch etwas: Die Klasse mit den meisten teilnehmenden Schülerinnen und Schüler und schließlich den meisten richtigen Antworten konnte sich über eine Prämie für die Klassenkasse im Wert von 200 Euro (1. Platz), 100 Euro (2. Platz) und 50 Euro (3. Platz) freuen.

Wie soll das Ganze passieren?

Ganz einfach live.

Auszubildende, die heute einen gewerblich-technischen oder sozialen Beruf erlernen, zeigen in den Klassenräumen des A-/B-Gebäudes bzw. auf dem Freigelände außerhalb des Schulgebäudes typische Arbeitssituationen aus ihrem Ausbildungsberuf.  Zum Mitmachen und mit nach Hause nehmen für die künftigen Auszubildenden und heutigen Schüler und Schülerinnen.
Was genau macht ein(e) Elektroniker/in, Fachinformatiker/in, Industriemechaniker/in, Mechatroniker/in oder ein(e) Anlagenmechaniker/in? Welches Berufsbild verbirgt sich dahinter? Wo ähneln sich Inhalte in den einzelnen Berufen? Wie funktioniert ein Duales Studium? Oder ganz praktisch: Ist es harte körperliche Arbeit, die diesen Beruf prägt? Oder ist der Computer das zentrale Arbeitsgerät? Wie sind die Chancen für Mädchen in diesem Beruf? Diese und jede Menge anderer Fragen sollen auf Augenhöhe mit Auszubildenden sowie Ausbildenden beantwortet werden.

An wen richtet sich die Veranstaltung?

Eingeladen ins Berufskolleg Rheine des Kreises Steinfurt sind alle Schulen (Sekundarstufe I ab Klasse 8 und Sekundarstufe II) aus dem Großraum Rheine. Anmeldungen können über das Kontaktformular vorgenommen werden. Kosten für Bustransfers können leider nicht übernommen werden. Die Schülerinnen und Schüler werden von ihren Lehrerinnen und Lehrern und den Studien- und Berufswahlkoordinatorinnen und -koordinatoren begleitet. Der Tag wird in den Schulen vor- und nachbereitet.


Wichtige Hinweise für Unternehmen

Wie kann sich ein Ausbildungsbetrieb an einem solchen Tag darstellen und welche Angebote für Interessierte können präsentiert werden?

Tipps zur Darstellung und zu methodisch-didaktischen Fragen können an das Organisationsteam der Veranstaltung vorzugsweise über das Kontaktformular oder telefonisch unter +49 (0) 5971 / 89919-0 gerichtet werden.

Wir sind als Betrieb auf der Ausbildungsmesse 2020 in der Stadthalle Rheine vertreten – macht es trotzdem Sinn dabei zu sein?

Die Kombination von beiden Terminen ist ideal! Am 23. April 2020 haben Sie die Möglichkeit, die Ausbildungsberufe Ihres Betriebes praktisch vorzustellen und möglicherweise neues Personal für die Zukunft zu akquirieren. Besondere Bedeutung kommt dabei die Umgebung zu: Ihre Auszubildenden sollen (in Arbeitskleidung) Arbeitssituation hautnah vorstellen. Die künftigen Auszubildenden können ihre Eindrücke des Tages mit in die Familien nehmen und diskutieren. Fünf Wochen später, zur Ausbildungsmesse in der Stadthalle Rheine am 4./5. Juni 2020, können die Kontakte schließlich auch mit den Eltern der künftigen Auszubildenden vertieft werden.

Wie sieht das Veranstaltungsmarketing aus?

Die Werbung für die Veranstaltung wird vorgenommen über:

  • Plakate und Postkarten,
  • Informationen in den Schulen,
  • Berichterstattung in Lokalpresse und Rundfunk,
  • diese Homepage sowie
  • soziale Netzwerke

Wie melden sich interessierte Unternehmen an?

Die Anmeldung erfolgt über das Kontaktformular. Ansprechpartnerin ist Frau Muldbücker von der EWG Rheine, die telefonisch unter +49 (0) 5971 / 80066-30 erreichbar ist. In der Folgezeit meldet sich das Berufskolleg Rheine des Kreises Steinfurt telefonisch bei Ihnen, um die technischen Details zum Stand und die Unternehmenspräsentation zu besprechen.